Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Arbeitskampf Uniklinik Bonn: Demonstrierende hinter einem Banner

Seite an Seite mit den Pflegenden der Uniklinik Bonn

zweiter v. l.: Ilja Bergen, dritter v. l.: Jürgen Repschläger, fünfter v. l.: Hanno von Raußendorf
Arbeitskampf Uniklinik Bonn: Demonstrierende halten Schilder hoch und weisen damit auf das 100-Tage-Ultimatum hin.

Am Freitag, 11. März 2022, 15:00 Uhr vor dem Verwaltungsgebäude des Uniklinikums Bonn übergaben die Pflegenden dem Arbeitgeber ihre Mehrheitspetition mit der Forderung eines Entlastungstarifvertrags für mehr Personal und bessere Bedingungen in der Pflege!

Das 100-Tage- Ultimatum läuft bald aus: Wenn bis dahin nichts passiert, wird gestreikt!

Die LINKE. Bonn unterstützt von Anfang an den Arbeitskampf der Pflegenden, deren Situation sich in der Corona-Pandemie noch mal zugespitzt hat:

Applaus vom Balkon zahlt nicht nur nicht mehr Gehalt, er schafft auch keine besseren Arbeitsbedingungen!

Mit dabei: Kreissprecher Ilja Bergen, und aus Fraktion und Bezirksvertretung: Jürgen Repschläger und Hanno von Raußendorf.

Vielen Dank, Nikolai Thomsen, für die Bilder!