Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Jürgen Repschläger

Mahnmal Godesberger Stadthalle – Sanierung des Frankenbades sofort anpacken

Zur Entscheidung des Rates (18.06.20) bezüglich des Frankenbades erklärt Jürgen Repschläger, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Linksfraktion:

„Die dramatische Situation der Godesberger Stadthalle ist ein erneutes trauriges Beispiel dafür, was geschieht, wenn eine Kommune die Pflege ihrer Immobilien immer weiter auf die lange Bank schiebt“, sagtJürgen Repschläger, Direktkandidat der LINKEN für die Altstadt und das Mackeviertel.

„So sehr ich mich über den Ratsbeschluss, auf die Variante Römerbad zu verzichten, freue: Die Sorge, ob dieser Beschluss auch in der neuen Ratsperiode trägt, ist nach den Erfahrungen, wie in der Vergangenheit mit dem Frankenbad umgegangen wurde, nicht von der Hand zu weisen. Zu wankelmütig haben sich andere Fraktionen in den letzten Jahren gezeigt.“

Die Linksfraktion will vermeiden, dass das Frankenbad durch Nichtstun und Verzögern ein ähnliches Schicksal ereilt, wie es jetzt der Stadthalle droht. „Wir fordern deshalb ein klares Bekenntnis aller Fraktionen zur Sanierung des Frankenbades, auch und gerade über die Kommunalwahl hinaus“.